logotype

Ampelkoalition führt verlässliche Politik für die Stadt fort

Auf ihrem jährlichen Fraktionsseminar am vergangenen Wochenende hat die SPD-Fraktion unter anderem aufgrund der Vorkommnisse in der letzten Ratssitzung intensiv über die bisherige Arbeit in der Koalition und den von der SPD gefährdeten Fortbestand diskutiert und einen Klärungsprozess herbeigeführt. Dabei wurden die Gründe für die aufgetretenen Unstimmigkeiten bei der missglückten Abstimmung offen angesprochen, aufgeklärt und aus dem Weg geräumt. Einen vergleichbaren Fauxpas wird es nicht geben.

Die SPD ist zu dem Ergebnis gekommen, dass neben Bündnis 90/Die Grünen auch die FDP als kreativer und hartnäckiger Koalitionspartner in den letzten Jahren ihre Verlässlichkeit regelmäßig unter Beweis gestellt hat, eine Demontage der FDP oder Nils Bettinger war daher nicht beabsichtigt.

„Uns geht es auch zukünftig in erster Linie darum gute Politik für Castrop-Rauxel zu machen. Dies war mit der Ampelkoalition in den letzten Jahren der Fall, daran wird sich nichts ändern. Folglich wollen wir diese erfolgreiche Arbeit gemeinsame fortführen“, erklärte Bernd Goerke.

Die Bilanz nach knapp der Hälfte der Ratsperiode ist positiv, gleichzeitig gibt es weitere wichtige Themen die wir gemeinsam für Castrop-Rauxel erarbeiten und umsetzen werden. Bei intensiven Gesprächen wurde deutlich wie viele gemeinsame Ziele die Koalition verbindet.

„Für die Arbeit der Koalition waren die zahlreichen Gespräche der letzten Tage gewinnbringend. Wir konnten so für die Koalition Positionen neu bestimmen und Ziele bekräftigen“, sagte Nils Bettinger.

2017  SPD Castrop-Rauxel