logotype

Rajko Kravanja (SPD): Erstattung von Kita-Beiträgen ist richtig

- Verständnis für streikende Erzieherinnen und Erzieher

SPD-Bürgermeisterkandidat Rajko Kravanja unterstützt die Entscheidung, die Elternbeiträge für die Kindertagesstätten während des Streiks zu erstatten. „Damit machen wir in Castrop-Rauxel deutlich, dass wir familienfreundlich sind. Kinder sollen eine gute Betreuung erhalten und Familie und Beruf muss miteinander vereinbar sein. In der Phase des Streiks wollen wir den Eltern zumindest finanziell entgegenkommen", so Rajko Kravanja. Ermöglicht wurde die Entscheidung der Stadt durch die Erlaubnis des Landes, die Elternbeiträge in Städten mit einem genehmigten Haushalt zurückzuzahlen. „Unsere Bemühungen in den letzten Jahren, den städtischen Haushalt zu sanieren, haben sich gelohnt. Dadurch können wir nun diese freiwillige Leistung machen", so Kravanja.


Zugleich zeigt die SPD Verständnis für die streikenden Erzieherinnen und Erzieher. Die Anforderungen steigen immer weiter. Der Bedarf an Betreuungsplätzen für unter 3-Jährige nimmt weiter zu. Die Kinder sollen nicht nur spielen und basteln, sondern auch noch mit Wissen und gesundem Essen versorgt werden. Hinzu kommt die gemeinsame Betreuung von Kindern mit und ohne Handicap. „Deshalb fordern die Erzieherinnen und Erzieher völlig zu Recht, dass sich die Anerkennung und Wertschätzung für ihre Tätigkeit mit immer wieder neuen und zusätzlichen Aufgaben auch im Gehalt widerspiegelt", bekundet Rajko Kravanja seine Solidarität.

2019  SPD Castrop-Rauxel