logotype

Frühe Deutschkurse, der Schlüssel zur gelungenen Integration

Rajko Kravanja (SPD) begrüßt Vorstoß der NRW Landesregierung

In Deutschland angekommene Flüchtlinge dürfen nach aktueller Lage nach 3 Monaten Aufenthalt einen Job beginnen. Deutsch lernen durften sie offiziell erst nach einer formalen Feststellung des Aufenthaltsstatus. „Da diese Feststellung derzeit zwischen mehreren Monaten, bisher zu über einem Jahr dauern kann, lag vor allem in der Regelung der Sprachkurse ein enormes Integrationshemmnis", fasst Kravanja die bisherige Problematik zusammen.

Nachdem Rajko Kravanja erst Mittwoch bei seinem Treffen mit der Generalsekretärin, dem VfR Rauxel und Mitgliedern der Gruppe „Refugees Welcome to Castrop-Rauxel", gehört hat, zu welch konkreten Problemen diese Regelung führt, freut Kravanja sich umso mehr, dass Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zugesagt hat, dass mittlerweile auch Flüchtlinge mit einer Bleibeperspektive bereits vor ihrer Anerkennung ein Sprachunterricht im begrenzten Umfang genehmigt wird.

Diese Zusage dürfte wohl darauf beruhen, dass die Bundesregierung den Ministerpräsidenten der Länder endlich zugesagt hat, sich stärker an den Kosten bei der Unterbringung von Flüchtlingen zu beteiligen.

2018  SPD Castrop-Rauxel