stroewer.waltraud.3

stroewer.waltraud.3

Hier können Sie den Kandidatenflyer herunterladen (.pdf ca. 2 MB), auf dem nochmal alles zusammengefasst ist.

 Zudem finden sie konkrete Punkte in unserem Wahlprogramm unter „3.9 Stadtmittelpunkt / Dorf Rauxel“

 

Adresse: Lunastr. 52, 44575 Castrop-Rauxel

Telefonnummer: 0 23 05 / 15 70 5

Emailadresse: Stroewer(at)yahoo.de

Wahlkreisnummer: 17

Wahlkreis-Name: Dorf Rauxel

 

Alter: 54

 

SPD-Castrop-Rauxel.de: Nenne bitte kurz deine Funktionen in Rat und SPD:

  • Mitglied des B2
  • Mitglied des Beirats für Menschen mit Behinderung
  • Mitglied des Bürgerausschusses
  • Beisitzerin Im Parteivorstand
  • AsF – Stadtverbandsvorsitzende
  • stellvertr. AsF-Kreisverbandsvorsitzende
  • Schriftführerin im OV Nobelbahn / Rauxel

 

SPD-Castrop-Rauxel.de: Nenne bitte kurz Deine politischen Schwerpunkt-Themen:

  • Jugend
  • Schule
  • Soziales

POLITISCHE ZIELE

 

SPD-Castrop-Rauxel.de: Was ist das wichtigste Projekt in deinem Wahlkreis, das du vorantreiben willst? Und warum? Und wie?

Waltraud Stroewer:

Nahversorgung im Bereich Dorf Rauxel und Oberste Vöhde:

Besonders für die älteren Menschen in meinem Wahlkreis ist eine fußläufig zu erreichende Einkaufsmöglichkeit für den täglichen Bedarf ausgesprochen wichtig.

 

SPD-Castrop-Rauxel.de: Nenne bitte stichpunktartig zehn weitere konkrete Projekte und Ziele, die du und dein Ortsverein im Stadtteil anpacken wollt

Waltraud Stroewer:

1. Sanierung des Spielplatzes am Schellenberg

2. Ausbau des kostenlosen gemeinsamen Frühstücks für alle Schüler der Wilhelmschule

3. Beleuchtung des Fußgängerüberwegs Bahnhofstr. / Altenheim

4. Beseitigung der Hausruine an der Bergstraße

5. Spielmöglichkeiten auf der Wiese am Schophof Nr. 10 durch Aufstellen geeigneter Spielgeräte

6. Erhalt und Stärkung der vorhandenen Einrichtungen (Schule und Kindergarten)

7. Mobile Jugendarbeit im Ortsteil etablieren

8. Ausbau der U3-Betreuung

9. Tägliches warmes Essen für alle Schüler

10. Vereine und Initiativen unterstützen

 

SPD-Castrop-Rauxel.de: Könntest du eines oder zwei davon etwas ausführlicher vorstellen?

Waltraud Stroewer:

1. Die OGS Wilhelmschule wünscht sich schon lange den Ausbau der Fläche hinter dem Ganztagsbereich als Sonnenhof. Hier könnte ein Ruhebereich mit festen Bänken für die Kinder entstehen, die sich für eine Weile zurückziehen möchten.

2. Auf dem Spielplatz am Schellenberg sollten unbedingt mehr phantasieanregende Spielgeräte für die vielen Kinder in diesem Umfeld installiert werden. Die auf den meisten herkömmlichen Spielplätzen vorhandenen stereotypen Geräte sprechen Kinder heutzutage kaum noch an. Diese große Fläche könnte ein idealer Abenteuerspielplatz werden.

 

SPD-Castrop-Rauxel.de: Ergänze bitte den nebenstehenden Satz:
„Ich bin die richtige Wahl für meinen Stadtteil,…“

Waltraud Stroewer:

„…weil ich Ansprechpartnerin im Ortsteil bin und als Mutter und Großmutter weiß, was Familien brauchen.“

 

DAS HABEN WIR POLITISCH ERREICHT

 

SPD-Castrop-Rauxel.de: Auf welches konkrete Ergebnis eurer Arbeit für den Wahlkreis in den vergangenen Jahren bist du besonders stolz – und warum?

Waltraud Stroewer:

Renovierung und Ausbau der Offenen Ganztagsschule an der Wilhelmstraße. Als erste Schule in Castrop-Rauxel hat die Wilhelmschule das Konzept des Landes umgesetzt; wir haben sie bei der Verwirklichung unterstützt.

 

SPD-Castrop-Rauxel.de: Nenne stichpunktartig einige weitere konkrete Ergebnisse eurer politischen Arbeit!

Waltraud Stroewer:

1. Absenkung des Bordsteins am Ende der Neptunstraße

2. Einrichtung des Wanderparkplatzes am Hallenbad

3. Ausbau und Renovierung des Stadions an der Bahnhofstr.

4. Einrichtung zweier Kreisverkehre im Ortsvereinsgebiet und Abschluss der Baustelle Bahnhofstr./Wartburgstr.

5. Baumnachpflanzungen im Bereich einer der letzten Alleen in Castrop-Rauxel, der Bladenhorster Straße

6. Renovierung des Hallenbades

7. Erneuerung und Beleuchtung des gemeinsamen Fuß- und Radwegs entlang der B 235 vom Engelsburgplatz bis zur Pallasstraße.

 

BUERGERMEISTERWAHL 2009

 

SPD-Castrop-Rauxel.de: Ergänze den nebenstehenden Satz! Johannes Beisenherz muss Bürgermeister bleiben,…

Waltraud Stroewer:

 „…weil er bis heute schon viel bewegt und umgesetzt hat und für alle Bürger ein Ansprechpartner ist.“

Hinterlasse eine Antwort